Aktuelles - SHG

FOLLOW
Willkommen auf unser Homepage,dem Verein zur Selbsthilfe   Schlafapnoe / Schlafstörungen e.V. Sachsen




FOLLOW
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

vom 08.09. bis 09.09.2018 war unsere Selbsthilfegruppe beim Tag der Sachsen mit einem eigenen Stand vertreten.
 
                                                 
 
Verein zur Selbsthilfe Schlafapnoe / Schlafstörungen e.V. Sachsen
Regionalgruppe Zittau
 
 
 
Projektbeschreibung zum 3. Patientenkongress in Neustadt/Sa.
 
 
Wenn die Nacht unruhig wird und man am Morgen in den „Seilen hängt“, sich müde über den Tag quält, stellt sich die Frage: was ist los mit mir?
 
 
Oft steckt eine Schlafapnoe dahinter, eine Krankheit, die man auf keinen Fall unterschätzen sollte. Durch Erschlaffen der Schlund-Muskulatur durch die nächtliche Entspannung kommt es zum Verschluss der Atemwege.
 
Dabei kommt es zu Atemstillständen, die länger als 10 Sekunden und bis zu mehreren Minuten sein können. Auf Grund vermehrter Atemanstrengungen kommt es zu Weckreaktionen, die keinen erholsamen Schlaf zulassen.
 
Tagesmüdigkeit, Kopfschmerzen, nächtliches Schwitzen, vermehrter Harndrang, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Impotenz und Depressionen sind die häufigsten Auswirkungen.
 
Durch die Atemstillstände sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut. Herz und Gehirn sind unterversorgt. Aufkommender Stress und das oftmalige Aufwecken lassen keinen erholsamen Schlaf zu. Es kommt unweigerlich zu chronischen Gesundheitsschäden.
 
 
 
Das plötzliche Einschlafen ist vorprogrammiert. Wer im Büro einschläft hat noch Glück, aber am Steuer eines PKW oder Laster kann das tödlich enden. (SEKUNDENSCHLAF)
 
Wenn Sie als Kraftfahrer eine unbehandelte Schlafapnoe haben und in einen Unfall verwickelt wurden, werden Sie strafrechtlich belangt. (siehe hierzu Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr [Fahrerlaubnis-Verordnung – FeV] Anlage 4 [zu den §§11, 13 und 14] Eignung und bedingte Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen)
 
 
Die Zahl der Betroffenen ist stetig gestiegen, aber die Krankheit – Schlafapnoe – kommt in der Gesellschaft kaum vor. Daher versuchen wir in den Selbsthilfegruppen darüber aufzuklären und veranstalten daher auch diesen Patientenkongress.
 
 
Das Informationsbedürfnis in der Bevölkerung ist durchaus vorhanden.
 
Um diesen Bedürfnis gerecht zu werden, veranstalteten wir am 05.05.2018, auch aus Anlass des 20. Jahrestages der Gründung unseres Vereines, diesen 3. Patientenkongress „Schlafapnoe“ in der Stadthalle in Neustadt/Sa.
 
 
Die SHG Zittau hatte mit diesem Projekt die Vorbereitung, Organisation und Durchführung des 3. Sächsischen Patientenkongress maßgeblich unterstützt. Mit Hilfe der AOK PLUS konnten wir zur Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft „Lausitz Werbung“ aus Zittau 300 Flyer/Einleger den Gästen und Besuchern des Kongresses anbieten. Mit diesen Flyern konnten wir allen Besuchern und Betroffenen, unsere Selbsthilfegruppen Zittau und Görlitz in der Öffentlichkeit publik machen und allen Betroffenen in unserer Region auf unsere Hilfe zur Selbsthilfe hinweisen.
 
 
Für diesen Kongress konnten wir namhafte Referenten der Fachrichtungen
 
Innere Medizin/Somnologe, Lungenkrankheiten, aus der Schlafmedizin/Homecare, der Deutschen Ress Legs Vereinigung sowie Vertreter unseres Bundesverbandes Schlafapnoe Deutschland (BSD) gewinnen.
 
Sie kamen vom ambulanten Zentrum für Lungenerkrankungen und Schlafmedizin des Carl-Thiem-Klinikum Cottbus, vom Schlafmedizinischen Zentrum des Fachkrankenhauses Coswig, der Schlafmedizin/Homecare der Löwenstein GmbH & Co.KG aus Bad Ems, der Deutschen Restless Legs Vereinigung aus München sowie vom DGSM / CSVSSM.
 
Eröffnet wurde unser 3. Patienten Kongress mit einem Grußwort des Bürgermeisters von Neustadt, Herrn Peter Mühle. Die Moderation des Programmes übernahm der Vorsitzende unseres Bundesverbandes, Herr Werner Waldmann, wobei unser neuer Vorsitzende, Sven Baumann, auch mit moderierte.
 
   
 
 
 
 
Das Programm war angefüllt mit hoch interessanten Vorträgen namhafter Referenten. In allen Beiträgen ging es ausschließlich um das Thema „Schlafapnoe und deren Begleitkrankheiten“ sowie um Fragen der Bezahlbarkeit der Schlafmedizin in der Zukunft in Deutschland. Es entsteht ein sehr großes Spannungsfeld zwischen Verordnung, dem Gebot der Wirtschaftlichkeit und den Wünschen.
 
Im I. und II. Obergeschoss der Stadthalle startete vor Beginn des Kongresses eine Industrieausstellung ansässiger Medizintechnikfirmen und Vertretern aus dem Bereich der Gesundheitsforschung.
 
 
 
Trotz intensiver Vorbereitung, durch Infos an die Medien und Presse blieb die Besucherzahl leider hinter den vorangegangenen Kongressen zurück. Am Ende waren nur rund 200 Besucher und Gäste da.
 
 
Unter den geladenen Ehrengästen war auch unser Ehrenvorsitzender und Mitbegründer unseres Vereines, Herr Joachim Russack aus Mühlheim a.d.R.
 
 
Am Rande des Kongresses kam es auch zur Begegnung mit unserer Partner-Selbsthilfegruppe aus Cottbus. Der Vorsitzende des „SHG Lausitz e.V.“, Herr Krüger, überreichte unserem Verein eine Grußbotschaft und medizinische Unterlagen und Fotos, unseres letzten gemeinsamen Treffens 2017 im Carl-Thiem-Klinikum in Cottbus.
 
   
 
 
 
Mit Stolz können wir auch diesmal vermelden, dass unser Verein und die einzelnen SHG, im Konsens mit alle unseren Krankenkassen, es geschafft haben, diesen Kongress finanziert und durchgeführt zu haben.
 
Großen Anteil daran hat für uns als Hauptsponsor, in der Vorbereitung als Projektträger, unsere AOK PLUS. Mit Ihrem Arrangement gelang es unserer SHG sich erfolgreich mit eigenen Stand zu präsentieren. Für die gewährte Unterstützung möchte ich mich im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder bei der AOK PLUS, der Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen bedanken. Wir hoffen auch in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Gesundheit aller. Immer im Sinn „Hilfe durch Selbsthilfe“!
 
Danke
 
 
Zittau, den 08.05. 2018
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Regionalleiter: Wilfried Seiler, Albert-Schweitzerstr. 26, 02763 Zittau, Tel. / Fax: 03583-5569882 / 03212-9710549
 
Regionalgruppe Zittau im Verein zur Selbsthilfe Schlafapnoe/Schlafstörungen e.V.
 
Bankverbindung: Volksbank Löbau – Zittau, IBAN: DE38 8559 0100 4257 6647 03, BIC: GENO DE1N GS

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Am 07.04.2018 fand in Neustadt Sachsen die Mitgliederversammlung statt und es wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Vorsitzender: Sven Baumann
Stellvertreter: Wilfried Seiler
Kassierer: Werner Rönsch
Schriftführer: Wolfgang Günther
Vorsitzender Sven Baumann
Vorsitzender Sven Baumann
Stellvertreter Wilfried Seiler
Zurück zum Seiteninhalt